Untermain – Unterfranken

Dienstleister mit "weißer Weste" …

Biergarten am Main

LkMIL - 28 | Aug | 12

Idyllisch am Main gelegen ... idealer "Rastplatz" - nicht nur für Radler!

ACHTUNG … vom 5. bis 14. Oktober gibt es ein tolles Event in Großheubach:

OKTOBERFEST IM BIERGARTEN AM MAIN!

Dieses Event sollte sich wirklich niemand in Unterfranken entgehen lassen … neben toller LIVE-Musik (u. a. mit dem Schlagersänger Mario Steffen aus Miltenberg) und “Bayerischen Schmankerln” gibt es auch für unsere lieben Kleinen jede Menge Unterhaltung – u. a. eine Hüpfburg … Kinderschminken etc.! Am 14. Oktober gibt es eine grandiose Tombola – der Erlös geht an einen Kindergarten in Großheubach!

Am einem lauschigen Plätzchen – direkt am Main gelegen – weitab vom Alltagslärm ein frisch gezapftes “kühles Blondes” genießen – dazu evtl. noch zünftig Vespern …

Die Besitzerin des “Biergarten am Main”, Sandra Janotta, ist auch blond, aber alles andere als “kühl”! Sie kommt immer gut gelaunt daher, schenkt jedem Gast ihr bezauberndes Lächeln … und lässt mit den begehrten Erfrischungsgetränken und kleinen kulinarischen Köstlichkeiten (u. a. Schnitzel mit Kartoffelsalat – sollte man mal probieren!) nicht lange auf sich warten!

Note “1” – auch für das Ambiente!

Was besonders auffällt, ist die liebevoll ausgesuchte Einrichtung dieses Biergartens – urige Vollholzmöbel, an denen es sich gemütlich sitzen lässt – auf der sehr großen, mit Sandsteinkies bedeckten Fläche des Biergartens sind “Inseln” installiert, an denen sich ganze Gruppen von Wanderen, Fahrradfahrern etc. nahezu ungestört von “Nachbar-Inseln” unterhalten können … Vor der Küche gibt es eine kleine “Bar”, die schon beim ersten Hinsehen ein Urlaubsgefühl aufkommen lässt – wie übrigens das gesamte Areal, denn es gibt nicht einen “leeren” Flecken (außer den Bereichen zwischen den “Gäste-Inseln” …)! Und nicht nur der in diesen Biergarten integrierte Kinderspielplatz macht diese Oase der Gemütlichkeit absolut familien-freundlich – Sie haben Ihre Kinder immer im Blick!

Sollte Sie also eines schönen Tages mal der (Rad-)Weg durch Großheubach (Landkreis Miltenberg) führen, schauen Sie unbedingt im “Biergarten am Main” vorbei! Man kann diese schöne “Oase der Gastlichkeit” eigentlich gar nicht übersehen, wenn man am Main entlangradelt …

Hotel Restaurant Rose

LkMIL - 10 | Aug | 12

Ein Gasthof mit besonderer Güte in Freudenberg am Main!Kein Zufall …

Ein Klient erzählte vor ein paar Tagen von einem Restaurant in Freudenberg am Main (Unterfranken), in dem er ein wirklich hervorragendes Menü genießen durfte – und hat von der Weinkarte geschwärmt, wie ein kleiner Junge nach dem Auspacken seines heiß ersehnten Weihnachts-Wunsch-Geschenkes … Neugierig, wie ich nun mal bin, zog es mich dorthin – nun ja … nicht nur die Neugier, sondern auch das Wissen, dort einen edlen Tropfen zu bekommen, den man eben nicht an jeder Ecke bekommt!

Parkplatznot in Freudenberg …

Als sehr angenehm haben wir schon empfunden, einen Parkplatz direkt vor diesem Restaurant vorzufinden – in Freudenberg’s enger Hauptstraße wahrlich eine Seltenheit! Ein Blick auf die “Kastenkarte” verriet schon im Ansatz, was uns erwarten würde, nachdem wir die Treppe hinauf durch den wunderschönen schmiede-eisernen Bogen gingen, um das Gasthaus zu betreten: nur vom Feinsten – und sogar schön dargestellt … also nicht so lieblos, wie es in vielen anderen Gasthöfen der Fall ist!

Die Räumlichkeiten kann man nur als gemütlich-urig bezeichnen – sehr stilvoll und mit einer Atmosphäre, die hier niederzuschreiben nicht ansatzweise DAS zum Ausdruck bringen würde, was ich gerne darüber sagen würde … man sollte sich wahrlich selbst ein Bild davon machen!

Der Wirt: Guido Heer

Ein freundlicher Mensch begrüßte uns und wir bekamen einen freien Tisch – hierbei sein angemerkt: auch die nicht besetzten Tische sind komplett eingedeckt, was ein sehr schönes Gesamtbild ergibt! Schon beim Betreten des Gasthauses vernahm ich einen Wohlgeruch, den ich in dieser Art auch lange nicht in der Nase hatte … und hier in der Gaststube roch es noch besser! Da ich eine sehr “feine” Nase besitze, war dies überaus Appetit-anregend … Das Einzige, was wir als störend empfanden, waren die Gäste am direkten Nachbartisch, welche sich lautstark darüber echauffiert haben, wie lange es wohl noch dauern mag, bis das Essen endlich auf dem Tisch steht. Schon ärgerlich, wenn man sich als Ehepaar (?) nichts mehr zu sagen hat und somit ein zeitlicher “Lückenbüßer” ausfällt … Irgendwann wurde dann das Mahl für diese – Verzeihung – Nörgler serviert und schlagartig war es ruhig an diesem Tisch!

Nachdem wir bestellt hatten, dauerte es tatsächlich ein wenig länger als in einem Schnell-Imbiss – aber was dann auf den Tisch kam, hat uns für jede Minute des Wartens reichlich “entlohnt”! Lange Rede … das Menü war eine Offenbarung – in jeder Hinsicht! Und der Wein … spätestens beim Studieren der Weinkarte, welche übrigens deutlich mehr Inhalt aufweist, als die Speisekarte, wurde mir klar, mich in einem Gourmet-Restaurant zu befinden!

Der Spruch des Jahres …

Nach einem so köstlichen Mahl eine schöne Zigarre … wo gibt es denn so etwas?! Tatsächlich darf im vorderen Teil des Restaurant Rose geraucht werden – für uns aus “Bayern” unfassbar … So bekamen wir einen sehr alten, unglaublich milden Cognac – ich eine grandiose Zigarre – und Herr Heer setzte sich einen Augenblick zu uns. Diese Gelegenheit nahm ich wahr und “interviewte” ihn ein wenig, denn inzwischen stand fest: dies war nicht unser letzte Besuch in der “Rose”! Gleich auf meine erste Frage bekam ich eine Antwort, die ich wohl nie vergessen werde:

“Was, wenn dem Gast nach etwas gelüstet, was nicht in der Karte steht?”

Diese Speisekarte, mein Herr, ist nur ein VORSCHLAG …

Ich bin eher selten sprachlos, aber in diesem Augenblick fehlten mir dann doch die Worte – DAS hatte ich wirklich noch von niemandem zu hören bekommen! Ich finde diese Aussage absolut faszinierend und werde beim nächsten Besuch etwas ordern, wonach mir gerade der (Geschmacks-)Sinn steht!